SPD Weitersburg stellt weitere Kandidaten vor

Veröffentlicht am 07.04.2009 in Programmatisches

v.l.n.r.: Horst Weller, Friedrich Teine, Klaus Doetsch, Helmut Zirfas, Gerhard Risch

Nachdem die SPD Weitersburg bereits letzte Woche 5 Kandidatinnen und Kandidaten für den Ortsgemeinderat vorgestellt hat, folgen heute erneut fünf Kandidaten.

Horst Weller (55) sitzt bereits seit 1994 für die SPD im Gemeinderat. Er ist ein Beispiel dafür, dass die SPD bereits seit Jahren auf überparteiliches Engagement setzt. Der KFZ-Elektriker ist darüber hinaus seit 28 Jahren für die Freiwillige Feuerwehr aktiv und engagiert sich seit 25 Jahren in deren Vorstand. Privat verbringt der dreifache Vater seine Zeit im Garten, beim Wandern oder mit dem Fußball.

Friedrich Teine (65) hat bereits seit 1974 das Parteibuch der SPD. In dieser Zeit war er bereits von 1985 bis 1994 im Gemeinderat. Nun kandidiert der selbstständige Techniker und langjährige „Abteilungsleiter Badminton“ des Turnverein Weitersburg erneut für den Gemeinderat.

Klaus Doetsch (71)
ist ein altgedienter Weitersburger Sozialdemokrat. Er nimmt den Ehrenplatz unter den Kandidaten ein und steht wie kein zweiter auf der Liste für die jahrzehntelange kommunalpolitische Erfahrung der SPD Weitersburg. Der verheiratete Vater zweier Kinder befindet sich beruflich bereits im Ruhestand.

Helmut Zirfas (51)
hingegen ist nicht im Ruhestand. Nach einer Unterbrechung seiner Gemeinderatstätigkeit kandidiert der Kriminalhauptkommissar und Pressesprecher des Polizeipräsidium Koblenz nun erneut für den Gemeinderat. Bereits von 1989 bis 2004 saß er für die SPD im Gemeinderat. Kommunalpolitisch will er sich besonders für die Verbesserung des ÖPNV und eine koordinierte Dorfentwicklung einsetzen. Als Vorsitzender des Fördervereins des SV Viktoria Weitersburg und aktives Mitglied der „Hühner“ liegen ihm von Natur aus auch die Vereine am Herzen.

Gerhard Risch (56) ist der Gelbe Engel der SPD Ratsfraktion. Seit 2006 sitzt der KFZ-Meister der ADAC Straßenwacht im Gemeinderat. Der dreifache Großvater ist Kassierer des SPD Ortsvereins und setzt sich besonders für mehr Bürgernähe und eine Entbürokratisierung der Verwaltung ein. Kurz, auch er beherzigt das Motto der SPD im Kommunalwahlkampf 2009: „Gestalten statt verwalten!“

Eine übersichtliche Darstellung und Vorstellung aller Kandidaten finden sie HIER

 

Hier geht's um Weitersburg.

Aktuelle-Artikel